RAL Gütezeichen

Die Kennzeichnung von Waren und Dienstleistungen ist heutzutage für jeden Nachfrager oder Verbraucher von hoher Bedeutung. Neben den gesetzlichen Kennzeichnungspflichten geschieht dies immer mehr durch sogenannte Label oder Siegel. Diese sind zu einer Art „Schnellinformationssystem“ für private, gewerbliche und öffentliche Nachfrager geworden. Das Label bzw. das Siegel soll auf einen Blick bestimmte Hintergrundinformationen eines Produktes oder einer Dienstleistung transferieren. Bei diesen Hintergrundinformationen handelt es sich um Eigenschaften wie Güte, Qualität, Nachhaltigkeit, Umweltschutz usw., usw.

 

All diesen Zeichen ist eines gemeinsam: Der Imagetransfer bestimmter Eigenschaften und damit einhergehend der Versuch der „steuernden Ansprache“ im Hinblick auf Kaufentscheidungen.

 

Mittlerweile besteht in Deutschland und Europa ein regelrechter Kennzeichnungs-dschungel, so dass sich sogar „Label Portale“ wie Label-Online entwickelt haben, um den Nachfragern Auskunft und Bewertung über die unterschiedlichen Zeichen zu geben.

 

Ein Zeichen ragt jedoch aus dem Dschungel von Labels besonders hervor – das RAL Gütezeichen. Seit über 90 Jahren ist RAL nicht nur die Bezeichnung für Güte, sondern die auch die „Mutter aller Kennzeichnungssystem“. Das RAL Gütezeichen ist heutzutage für alle Nachfrager der Garant für wertige Produkte und Dienstleistungen, die sich deutlich vom Begriff Qualität unterscheiden.

Dies geht sogar so weit, dass bei Ausschreibungen durch öffentliche und private Unternehmen das RAL Gütezeichen gefordert wird, mithin fungiert das RAL Gütezeichen als Präqualifizierungsstelle.

 

Der Begriff „Gütezeichen“ ist dabei nicht nur wettbewerbsrechtlich geschützt, sondern hat seine Wertigkeit auch auf europäischer Ebene erlangt. So werden im Rahmen der der EU-Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (Richtlinie 2014/24/EU vom 26. Februar 2014) Gütezeichen ausdrücklich erwähnt. Damit ist immer sichergestellt, dass sich die ausschreibende Stelle beim Verweis auf das RAL Gütezeichen in Übereinstimmung mit den Richtlinien der EU befindet.

 

Die Verbreitung und Nutzung der Gütezeichen erfolgt durch sogenannte Gütegemeinschaften, die ihren Mitgliedern die Nutzung des Zeichens nach bestimmten Kriterien und Fremdprüfungen ermöglichen. Insgesamt gibt es heute 160 Gütezeichen. Mehr zu den jeweiligen Gütezeichen und den Gütegemeinschaften finden Sie im nachfolgenden Link „RAL Gütezeichen“.

 

Entscheiden Sie sich daher immer für Produkte und Dienstleistungen, die das RAL Gütezeichen tragen, denn damit sind sie immer gut aufgehoben.

 

 

RAL Gütezeichen - immer gut aufghoben!



RAL-gütegeprüfte Betriebe finden

Finden Sie den RAL GGVU gütegeprüften Betrieb in Ihrer Nähe.

...zur Liste der RAL GGVU gütegeprüften Betriebe 



Aktuelles und Neues von der GGVU

Hier finden Sie Neuigkeiten und Nachrichten der RAL GGVU und von befreundeten Organisationen.

...zu den GGVU-News



RAL GGVU-INFOS für Auftraggeber

In der Rubrik "RAL GGVU-INFOS für Auftraggeber" werden wichtige Veröffentlichungen und Arbeitshilfen, wie Leistungsverzeichnisse etc. hinterlegt. 

...zu den Infos